Erstes Bürgerfrühstück im Flecken Bovenden am 16.Juni 2019 – Ein toller Erfolg!

Über 400 Teilnehmer frühstückten in guter Atmosphäre
auf dem idyllischen Rathausplatz

Die Gäste wurden von Moderator Jan Fragel, Bürgermeister Thomas Brandes und Rolf Degener, Vorsitzender des Vorstandes der Bürgerstiftung Bovenden, begrüsst. Mit dabei waren u.a. auch Landrat Bernhard Reuter, wohnhaft in Bovenden, und Fritz Güntzler, Mitglied des Deutschen Bundestages.

Zu Beginn des Frühstücks übergab der Inhaber des REWE-Marktes in Bovenden, Herr Sven Gippert, einen Scheck in Höhe von 3.048 Euro an Herrn Degener für die im REWE-Markt verkauften Eintrittskarten. Herr Degener bedankte sich bei allen Sponsoren, insbesondere beim REWE-Markt Bovenden, der Feinbäckerei Ruch und Grischke Fleisch und Wurst, die das gesamte Frühstück einschließlich aller Getränke kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Nach der Begrüßung wurde sehr gehaltvoll an eingedeckten und blumengeschmückten Tischen gefrühstückt und viel Kaffee getrunken. Für die Bewirtung sorgten das REWE- und Grischke-Team sowie die DRK-Damen, Ortsgruppe Bovenden. Es war beeindruckend zu sehen, wie die Gäste miteinander ins Gespräch kamen. In den Gesprächen erwähnten viele Neubürger wie wohl sie sich im Flecken Bovenden fühlen. Diese Wohlfühlatmosphäre war förmlich zu spüren.

Die Schulband der IGS Bovenden mit ihren teilweise selbstgebauten Instrumenten spielte einen gut anzuhörenden Sound. Für die Kinder boten der Bovender Sportverein und die Pfadfinder Bovenden ein vielfältiges Programm an. Es herrschte ein buntes und musikalisch untermaltes Treiben auf dem Rathausplatz.

Neun Vertreterinnen und Vertreter von Bovender Vereinen und Institutionen stellten ihre Aktivitäten kurz vor und berichteten über die Fördermaßnahmen der Bürgerstiftung.

Mit dem Frühstück wurde auch das 15-jährige Bestehen der Bürgerstiftung gefeiert. In der aus diesem Anlass erstellten und an die Besucher überreichten Jubiläumsbroschüre sind alle geförderten Projekte beschrieben, eine gute und wohltuende Bilanz. Bürgermeister Thomas Brandes würdigte die Aktivitäten der Bürgerstiftung und hob hervor, dass eine solche Veranstaltung wie das Bürgerfrühstück das Zusammengehörigkeitsgefühl aller Bovender Bürgerinnen und Bürger stärkt und den Flecken Bovenden noch lebenswerter macht.

Die Bürgerstiftung konnte mit der Veranstaltung ihren Bekanntheitsgrad erheblich steigern und die Einnahmen aus dem Kartenverkauf von 3.048 Euro vollständig für sich vereinnahmen, da sämtliche Ausgaben von den Sponsoren getragen worden sind.

Es war ein kurzweiliger Sonntagvormittag mit einem Höhepunkt am Schluss: Der Fanfarenzug Harste unter der Leitung von Ramona Lenzner-Pollmann hielt Einzug in die Mitte des Bürgerfrühstücks und spielte klangvoll auf. Die Frühstücksgäste klatschten rhythmisch mit und forderten mit Nachdruck eine Zugabe, die es natürlich gab. Es fehlte nicht viel und einige Gäste hätten auf den Tischen getanzt. Äußerst stilvoll verabschiedete sich der Fanfarenzug Harste mit präzisem Schritt aus der Mitte der Frühstücksgäste.

Es hat sich wieder einmal das Motto der Bürgerstiftung Bovenden bestätigt: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ (Erich Kästner).