Vortrag Bovender Bürger: Allergien – Ein Einblick von Prof. Dr. Michael P. Schoen (Bovenden)

Volkskrankheit Allergie

Allergien sind sehr häufig und deshalb ein großes gesundheitliches, gesundheitspolitisches und ökonomisches Problem. Allergien beeinflussen beispielsweise die Ernährung, den Lebensstil, medizinische Behandlungen und die Berufsausübung Betroffener und sie können sogar lebensgefährlich sein. Bis zu 30% aller Menschen in Deutschland leiden unter Allergien und diese Zahl nimmt weiterhin zu.

Die Zunahme wird mit Aspekten unseres „westlichen Lebensstils“ in Verbindung gebracht, eine Hypothese, die nach der Wiedervereinigung Deutschlands eindrucksvoll belegt wurde: In den neuen Bundesländern war die Häufigkeit allergischer Erkrankungen nämlich trotz höherer Umweltverschmutzung deutlich niedriger als in den alten Bundesländern. Inzwischen hat sich mit der Angleichung der Lebensstile auch die Häufigkeit der Allergien zwischen Ost und West angeglichen.

Doch was ist das eigentlich, eine Allergie? Längst nicht alles, was gemeinhin als „Allergie“ bezeichnet wird, ist auch eine. Allerdings können die Symptome von Allergien tatsächlich sehr unterschiedlich sein, wodurch viele landläufige Irrtümer verständlich werden. Allergien äußern sich in so vielfältigen Krankheiten und Symptomen wie Ekzemen der Haut, Neurodermitis, Heuschnupfen, Asthma, Nesselsucht oder allergischem Schock. Die Auslöser einer Allergie (die Allergene) zu identifizieren, gleicht oft mühevoller Detektivarbeit, hat aber weitreichende Bedeutung für Betroffene. Grundsätzlich liegt Allergien eine überschießende Immunreaktion zugrunde. Bestimmte Teile des Immunsystems müssen dazu aktiviert werden, um bei erneutem Kontakt zum Auslöser die krankhafte Reaktion hervorzurufen.

Vor dem umrissenen Hintergrund werden wir in der Vortragsreihe der Bürgerstiftung Bovenden rund um das Thema „Allergie“ unter anderem über folgende Fragen sprechen:

Welche Typen der Allergien gibt es und wie äußern sie sich?

  • Was geschieht im Immunsystem, damit Allergien entstehen?
  • Wie können Allergien erkannt und diagnostiziert werden?
  • Wer kümmert sich um Menschen mit Allergien?
  • Wie können Allergien behandelt werden und kann man ihnen vorbeugen?
  • Was bedeuten Allergien für die Berufsausübung und welche Hilfe können Beschäftigte erhalten?

Referent ist Prof. Dr. Michael P. Schön.
Er ist Direktor der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Universitätsmedizin Göttingen sowie Vorstandsmitglied des Niedersächsischen Instituts für Berufsdermatologie. Er ist Facharzt für Dermatologie und Venerologie, außerdem Allergologe und Fachimmunologe.